aaa253dae8b38ac4965b2bd20143339e.jpg
0b36168f28219653977ef7f6dd33b2e7.jpg
9e739fd928c1ef1096635bb4b013b509.jpg
2f971821bfbe197b81d9497eef5aa659.jpg
Tourismusverband der Stadt Bakar
Hrvatski English Ente turistico della citta di Bakar - Citta di Bakar Tourismusverband Der Stadt Bakar - German
Das türkische Haus

Innerhalb der mittelalterlichen Mauern der Stadt, in der Nähe der Kirche des heiligen Andreas, auf dem größten Markt in der Altstadt – Plačica, befindet sich ein der berühmtesten, und für Besucher reizvollsten Häuser in Bakar – das türkische Haus.
Es bleibt unbekannt, wann und von wem das Haus gebaut wurde. Es wird angenommen, dass  es im 14. oder 15. Jh. gebaut worden ist. Seine Einzigartigkeit und Schönheit zieht viele Fotographen und Maler an, deren häufiges Motiv es auch ist. Deshalb wird es von manchen, auch das „Haus der Maler“ genannt. Die Besonderheit des türkischen Hauses zeigt sich in  seinem orientalischen Baustil, den man in diesen Gebieten nicht üblicherweise finden kann. Doch hat sich das türkische Haus harmonisch in die Umgebung und in das Mittelmeerambiente der Stadt angepasst. Seine Form, die an čardak (veralt. Haus, Festung) erinnert, ist schon lange einst mit der Stadt geworden, wie auch die zwei Legenden, der schönste Volks- und Literaturschatz über das Entstehen dieses ungewöhnlichen Hauses ohne „Ecken“.

DIE LEGENDEN:
Laut einer Legende wurde das türkische Haus von einem Seefahrer aus Bakar gebaut, der sich in Konstantinopel ansegelnd in eine Türkin verliebte und sie nach Bakar mitnahm. Nach einiger Zeit segelte er weiterhin und die junge Türkin war einsam und hatte Sehnsucht nach ihrer Heimat. Um die Sehnsucht seiner Geliebten zu mindern, kam der Seefahrer aus Bakar auf die Idee, ein Haus für sie zu bauen, so eines wie in ihrer Heimat, und so ist das türkische Haus entstanden.
Eine andere Legende besagt, dass ein Seefahrer aus Bakar eine spöttische und bösartige Frau hatte, die ihn oft beschimpfte und zu pflegen sagte, ihre seien drei Ecken des Hauses, seine aber nur eine. Somit wollte sie ihm zeigen, dass sie der Kapitän, der Kommandant auf dem Lande d.h. im Haus war. Nach vielen Jahren hatte es der Mann satt und er zerstörte mit der Hilfe seiner Freunden zerstörte er das alte Haus, um dort ein neues Haus ohne Ecken zu bauen.